11/17/21

Tipps zur Bestimmung Ihrer Fotokomposition

Die Komposition in der Fotografie ist sehr wichtig. Wenn Sie sich umschauen, erscheint Ihr Sichtfeld grenzenlos. Was man nicht sieht, wird erst sichtbar, wenn man sich umdreht.

Anders sieht es in der Fotografie aus. Sie sind durch einen engen rechteckigen Rahmen gebunden. Daher ist es wichtig, sorgfältig darüber nachzudenken, was in diesem Rahmen ist und was nicht. Auf diese Weise können Sie die Komposition komponieren. Um es zu bestimmen, müssen mehrere Dinge berücksichtigt werden.

Thema

Ihr Motiv ist das Wichtigste, was in Ihrem Rahmen sichtbar sein sollte. Fragen Sie sich daher genau, wer oder was Ihr Thema ist. Ein Foto ohne klares Motiv ist unattraktiv und wird Ihre Aufmerksamkeit nicht lange fesseln.

Poste dein Thema

Viele unerfahrene Fotografen platzieren ihr Motiv in der Mitte des Rahmens. Es ist einfach und sicher. Sie werden nicht zu sehr herausgefordert, wenn Sie sich das Foto ansehen, sodass Ihre Aufmerksamkeit nicht nachlässt.

Verwenden Sie den Goldenen Schnitt, um Ihre Fotos attraktiver zu machen. Dies ist eine Linienverteilung, bei der sich Ihr Motiv auf einer der sich kreuzenden Linien befindet. Wenn Sie Ihr Motiv dort platzieren, hat der Betrachter Raum, um dem Rest des Bildes zu entfliehen. Ihre Fotos sind sozusagen lesbar.

Vordergrund und Hintergrund

Wenn Sie nicht durch das Objektiv schauen, ist Ihr Motiv leicht zu erkennen. Darauf achtet dein Gehirn am meisten, der Rest der Umwelt ist zweitrangig. Im strengen Kontext Ihres Suchers ist es wichtig, Vorder- und Hintergrund bewusst zu wählen. Stellen Sie sicher, dass sie nicht mehr Aufmerksamkeit von Ihrem Motiv benötigen. Tun Sie dies zum Beispiel, indem Sie einen Schritt nach links oder rechts machen, damit der Baum nicht direkt hinter Ihrem Motiv steht.

Richtungen sehen und Raum sehen

Jedes Subjekt, jede Person, jedes Gebäude und jedes Objekt hat einen Standpunkt. Sie fühlen sich normalerweise intuitiv in Bezug auf die Richtung dieser Anzeige. Lassen Sie den meisten Platz auf der Seite der Blickrichtung. Wenn Ihr Motiv zu nah an den Rand des Rahmens schaut, fühlt es sich an, als ob Sie jemand während eines Gesprächs nicht ansieht.

Horizont

Die Platzierung des Horizonts ist wichtig für die Stimmung des Fotos. Horizonte mittendrin können schnell langweilig werden. Versuchen Sie, einen niedrigen oder sehr hohen Horizont zu nehmen. Sie werden feststellen, dass dies Ihrem Foto ein völlig anderes Aussehen verleiht.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen